St. Anton am Arlberg sagt "DANKE"!

Liebe Einheimische, Mitarbeiter und Gäste,


die Welt steht im Zeichen der Corona Krise und die Folgen sind derzeit noch nicht abschätzbar.
Was wir aber abschätzen können, ist die Wichtigkeit, uns an die Maßnahmen der Behörde zu halten. All diese Verordnungen und Verhaltensanweisungen dienen dazu, der raschen Verbreitung des Virus Einhalt zu gebieten. Dies entlastet unser Gesundheitssystem und hilft jener Risikogruppe, bei denen die Virus-Erkrankungen zu schweren Folgen führt. 


Jeder Einzelne von uns ist verantwortlich und kann zur Reduzierung der Ausbreitung des Corona Virus beitragen. Das Einhalten der Hygienevorschriften sowie das Meiden von persönlichen Kontakten sind die besten Präventivmaßnahmen.


Wir müssen unbedingt aufeinander achten, das Schicksal hat uns alle, egal welcher Herkunft, in dieser Zeit in unserem Ort zusammengebracht. Gehen wir weiterhin respekt- und verantwortungsvoll durch diese schwierigen Zeiten. Meistern wir weiterhin gemeinsam diese große Herausforderung!


Der Krisenstab St. Anton am Arlberg bedankt sich bei jenen Menschen, die unsere Grundversorgung aufrechterhalten. Wir danken ebenso für die vielen positiven privaten Maßnahmen, die in den Familienverbünden, Nachbarschaften und Ortsteilen den Alltag erleichtern. An alle Mitarbeiter, die aufgrund der Gefahrensituation nicht ausreisen durften, ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft, diese Maßnahmen mit uns allen mitzutragen und die Besonnenheit, mit der die Quarantäne akzeptiert wurde und in Zukunft auch wird. Und dann möchten wir uns noch für den großen Zusammenhalt, welcher unser Ort in den letzten Tagen getragen hat, bei euch allen ganz herzlich bedanken!